Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Tagesstatistik: 191 Neuinfizierte und 2 Tote

Foto: EPA/BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 3.866 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 191 neue Covid-19-Fälle registriert, die 4,94 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 63,87 Prozent ungeimpft.

Mit Abstand die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia Stadt (55) diagnostiziert, gefolgt von Burgas (21) und Warna (16). Aus den Regionen Kjustendil, Montana, Pernik und Targowischte wurden keine neuen Covid-19-Fälle gemeldet.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 3.940.

305 Patienten werden stationär behandelt, darunter 35 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 2 Patienten an bzw. mit Covid-19 gestorben; beide waren nicht vollständig oder überhaupt nicht geimpft. 175 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 38.118 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 1.250.911 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 4.603.610 Impfungen vorgenommen; am vergangenen Tag haben sich in Bulgarien 238 Bürger impfen lassen.

mehr aus dieser Rubrik…

Nikolaj Denkow

Bulgarische Truppen werden nicht in die Ukraine entsandt, versprach der Premier

„Niemand hat die Frage über eine Entsendung von Truppen in die Ukraine aufgeworfen. Selenskyj hat eine solche Frage nicht angesprochen“, erklärte Premierminister Nikolaj Denkow.  Anlass  für diese Äußerung war ein Antrags der BSP an die..

veröffentlicht am 27.02.24 um 18:17

Premier Denkow verspricht Kontinuität nach der Rotation

Premierminister Nikolaj Denkow kommentierte während seiner Teilnahme an der Generalversammlung der Nationalen Vereinigung der Gemeinden in Bulgarien, die in Sofia begann, die bevorstehende Rotation in der Regierung am 6. März. Er versprach,..

veröffentlicht am 27.02.24 um 17:39
Gerhard Karner

Österreichs Haltung zur Schengen-Vollmitgliedschaft Bulgariens bleibt unverändert

Der österreichische Innenminister Gerhard Karner erklärte, dass er an seiner entschiedenen Haltung gegen den Beitritt Bulgariens und Rumäniens zum Schengen-Raum und bezüglich der Landgrenzen festhält. Für ihn sei jetzt wichtig, die vereinbarte..

veröffentlicht am 27.02.24 um 16:10