Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Tagesstatistik: 60 Neuinfizierte und 2 Tote

Foto: EPA/BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 2.577 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 60 neue Covid-19-Fälle registriert, die 2,33 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 68,33 Prozent ungeimpft.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia Stadt (14) registriert, gefolgt von Warna, Weliko Tarnowo und Stara Sagora (je 5). Aus den Regionen Blagoewgrad, Burgas, Widin, Wratza, Gabrowo, Dobritsch, Kardschali, Lowetsch, Montana und Targowischte wurden keine neuen Covid-19-Fälle gemeldet.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 2.832.

269 Patienten werden stationär behandelt, darunter 38 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 2 Patienten an bzw. mit Covid-19 gestorben; beide waren nicht vollständig oder überhaupt nicht geimpft. 192 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 38.174 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 1.254.236 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 4.606.774 Impfungen vorgenommen; am vergangenen Tag haben sich 154 Bürger impfen lassen.


mehr aus dieser Rubrik…

Warenaustausch zwischen Bulgarien und Griechenland auf Rekordhöhe

Der vollständige Beitritt Bulgariens zum Schengen-Raum werde den Beziehungen zwischen Bulgarien und Griechenland zusätzlichen Auftrieb verleihen, sagte der griechische Außenminister Yorgos Gerapetritis bei einem Briefing in Sofia. Es sei wichtig, auch..

veröffentlicht am 27.02.24 um 13:26

Regierung dementiert Nachricht über Militärstützpunkt in Warna

Die Nachricht, dass die NATO einen groß angelegten Konflikt im Schwarzen Meer vorbereite und während des Weltwirtschaftsforums in Davos darüber diskutiert worden sei, Warna als Marinestützpunkt zu nutzen, sei eine Falschnachricht, informierte die..

veröffentlicht am 27.02.24 um 10:52
Deljan Peewski

DPS fordert Maßnahmen gegen russische Propaganda im Internet

Der Fraktionsvorsitzende der DPS, Deljan Peewski, stellte der Generalstaatsanwaltschaft, dem Innenministerium und der Staatlichen Agentur für Nationale Sicherheit (DANS) Fragen zu den Aktivitäten eines Netzwerks aus 400 robotisierten Internetseiten, die..

veröffentlicht am 27.02.24 um 10:16