Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Tagesstatistik: 81 Neuinfizierte und keine Toten

Foto: EPA/BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 2.596 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 81 neue Covid-19-Fälle registriert, die 3,12 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 62,96 Prozent ungeimpft.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia Stadt (22) registriert, gefolgt von Russe (9), Warna und Plowdiw (je 8), Lowetsch (7) und Burgas (6). Aus den Regionen Blagoewgrad, Weliko Tarnowo, Widin, Wratza, Gabrowo, Kardschali, Kjustendil, Stara Sagora, Haskowo und Jambol wurden keine neuen Covid-19-Fälle gemeldet.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 2.910.

210 Patienten werden stationär behandelt, darunter 26 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages ist kein Patient an bzw. mit Covid-19 gestorben; 36 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 38.210 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 1.255.494 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 4.608.615 Impfungen vorgenommen; am vergangenen Tag haben sich 82 Bürger impfen lassen.

mehr aus dieser Rubrik…

Frontex unterstützt nachdrücklich die volle Schengen-Mitgliedschaft Bulgariens

Der Exekutivdirektor der EU-Agentur für die Grenz- und Küstenwache (Frontex), Hans Leijtens, hat den Beitritt Bulgariens zum Schengener Abkommen auf dem Landweg nachdrücklich unterstützt , berichtet BTA. Bei einem Treffen in Sofia mit Innenminister..

veröffentlicht am 29.02.24 um 10:31

Bulgarien schließt sich der Erklärung von Tirana zur Unterstützung der Ukraine an

Auf dem Gipfeltreffen zwischen der Ukraine und Südosteuropa in Tirana wurde eine Erklärung verabschiedet, in der die internationale Gemeinschaft zu einer stärkeren Unterstützung der Ukraine aufgerufen wird. Der Erklärung schlossen sich Ministerpräsident..

veröffentlicht am 29.02.24 um 09:50
Nikolaj Denkow und Kiril Watew

Eröffnung von staatlichem Labor für Pestizid-Analysen an der Grenze zur Türkei

Premierminister Nikolaj Denkow und Landwirtschaftsminister Kiril Watew werden heute am Grenzkontrollpunkt „Kapitan Andreewo“ an der Grenze zur Türkei ein staatliches Labor zur Untersuchung von Pestiziden in Lebensmitteln eröffnen. Das Labor..

veröffentlicht am 29.02.24 um 08:30