Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Premier Donew: Bulgarien bedarf selbst heute seiner geistigen Freischärler

Foto: BGNES

Tausende Menschen bestiegen am Nationalfeiertag Bulgariens den Schipka-Gipfel im Balkan-Gebirge. Das Totengebet in Angedenken an die Soldaten, die für die Befreiung unseres Landes starben, wurde von Metropolit Grigorij von Weliko Tarnowo gesprochen.

„Der Berg Schipka ist ein Ort, den man wie einen Tempel betritt - mit Glauben im Herzen, mutig, aber andächtig, denn in diesem Boden liegen die Knochen der Freischärler, die diesen Gipfel bis zu ihrem letzten Atemzug verteidigt haben“, sagte der amtierende Premierminister Galab Donew in seiner Rede anlässlich des Nationalfeiertags am 3. März, die er auf einer Veranstaltung am Schipka-Denkmal hielt.  Seiner Meinung nach bedürfe Bulgarien auch heute noch „seiner Freischärler dem Geiste nach und seiner Idealisten im Herzen, die ihre persönlichen Interessen zurückstellen und sich der nationalen Sache eines freien, unabhängigen und starken Bulgariens annehmen“.


mehr aus dieser Rubrik…

Jawdet Tschakarow und Deljan Peewski

DPS wählt neuen Vorsitzenden

Die Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS) wählt heute auf ihrer Nationalen Konferenz den neuen Parteivorsitzenden. Politischen Analysten zufolge hofft Deljan Peewski mit seiner Kandidatur für die Führungsposition seine Macht in der Partei zu..

veröffentlicht am 24.02.24 um 08:00

Ministerrat leuchtet heute Abend in den Farben der ukrainischen Flagge

Um dem zweiten Jahrestag des russischen Krieges gegen die Ukraine und dem zehnten Jahrestag der Annexion der Halbinsel Krim zu gedenken, wird das Ministerratsgebäude heute von 18:00 bis 24:00 Uhr in den Farben der ukrainischen Flagge, Blau und Gelb,..

veröffentlicht am 24.02.24 um 07:15

Wettervorhersage für das Wochenende

Am  Samstag  werden die Tiefsttemperaturen in Bulgarien zwischen  4 und 9°C liegen, in Sofia und den Tälern um 3°C. Am Vormittag wird es in Westbulgarien sonnig sein, aber im Westen wird die Bewölkung stark zunehmen, während es im Osten am Nachmittag..

veröffentlicht am 23.02.24 um 19:45