Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Vizepräsidentin unterrichtet Europarat über Lage der Bulgaren in Nordmazedonien

Foto: BGNES

Die Gewährleistung der Menschenrechte kann nicht nur durch Dokumente erfolgen. Jedem Versuch, sie zu verletzen, muss mit einer entschlossenen Haltung und energischen Maßnahmen begegnet werden, erklärte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa während des Treffens des Europarats in Reykjavik. 

Die Staats- und Regierungschefs von 46 Ländern sind in der isländischen Hauptstadt zusammengekommen, um die Einheit des Europarates auf der Grundlage der gemeinsamen Werte zu bekräftigen, auf die sich die Organisation stützt - Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte.

„Europa lebt von Krise zur Krise. Das führt zu noch größeren Spaltungen in den Gesellschaften, die Ungleichheiten und Konfrontationen unter den Menschen nehmen zu“, sagte Jotowa. Sie informierte die Teilnehmer des Forums über die systematische Verletzung der Rechte von Bulgaren in Nordmazedonien.

mehr aus dieser Rubrik…

Jawdet Tschakarow und Deljan Peewski

DPS wählt neuen Vorsitzenden

Die Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS) wählt heute auf ihrer Nationalen Konferenz den neuen Parteivorsitzenden. Politischen Analysten zufolge hofft Deljan Peewski mit seiner Kandidatur für die Führungsposition seine Macht in der Partei zu..

veröffentlicht am 24.02.24 um 08:00

Ministerrat leuchtet heute Abend in den Farben der ukrainischen Flagge

Um dem zweiten Jahrestag des russischen Krieges gegen die Ukraine und dem zehnten Jahrestag der Annexion der Halbinsel Krim zu gedenken, wird das Ministerratsgebäude heute von 18:00 bis 24:00 Uhr in den Farben der ukrainischen Flagge, Blau und Gelb,..

veröffentlicht am 24.02.24 um 07:15

Wettervorhersage für das Wochenende

Am  Samstag  werden die Tiefsttemperaturen in Bulgarien zwischen  4 und 9°C liegen, in Sofia und den Tälern um 3°C. Am Vormittag wird es in Westbulgarien sonnig sein, aber im Westen wird die Bewölkung stark zunehmen, während es im Osten am Nachmittag..

veröffentlicht am 23.02.24 um 19:45