Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Nordmazedonischer Präsident räumt Existenz einer Liste ein, die die Einreise von Bulgaren verwehrt

Stevo Pendarovski
Foto: EPA/BGNES

Auf der Tagung des Europarats in Reykjavik sprach Vizepräsidentin Ilijana Jotowa die systematische Verletzung der Menschenrechte der mazedonischen Bulgaren durch Skopje an. 

„In Nordmazedonien gibt es schwarze Listen von Bulgaren, die ins ins Land zugelassen werden dürfen. Dort figuriert ohne jedes Argument auch ein bulgarischer Europaabgeordneter. Das ist eine grobe Provokation für die gemeinsamen europäischen Werte und für alles, was unsere Gemeinschaft ausmacht - Einheit, Solidarität, gegenseitiger Respekt. Der gefährlichste Trend sind die weit verbreiteten Hassreden gegen ein Nachbarland, das Mitglied des Europarates und der EU ist“, sagte Jotowa, zitiert von der BTA.

Der von Bulgarien gegenüber Nordmazedonien geführte Diskurs sei dem von Russland gegenüber der Ukraine geführten Diskurs sehr ähnlich, konterte der nordmazedonische Premierminister Dimitar Kovačevski in Reykjavik.

Gleichzeitig räumte der nordmazedonische Präsident Stevo Pendarovski auf einem Sicherheitsforum in Belgrad ein, dass bulgarischen Bürgern die Einreise nach Nordmazedonien verweigert wird. „Wir nehmen eine Bewertung vor, welche Personen, einschließlich einiger Abgeordneter des Europäischen Parlaments, aus welchem Anlass nicht zugelassen werden sollten. Solche Personen, die irredentistische Ansichten gegenüber unserem Land vertreten, werden nicht zugelassen“, so Pendarovski.

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für Freitag, den 23. Februar

  Am Freitag werden die Mindesttemperaturen in Bulgarien zwischen 0°C und 5°C, in Sofia 2°C. Im Laufe des Tages wird es vielerorts aufgelockert bewölkt bis sonnig. Über den äußersten südlichen Gebieten wird es mehr Wolken geben, aber nur..

veröffentlicht am 22.02.24 um 19:45

Emmanuel Macron spricht Premier Denkow seinen Dank aus

„Lieber Nikolaj, vielen Dank, dass Sie nach Paris gekommen sind und diesen mutigen Kampf für Reformen und eine proeuropäische Politik für Bulgarien und Europa geführt haben“, postete der französische Präsident Emmanuel Macron auf Bulgarisch auf..

veröffentlicht am 22.02.24 um 18:45

Auf den Tisch der Bulgaren kommen zu viele importierte Lebensmittel, die nicht immer gesund sind

In Plowdiw fand die Nationale wissenschaftliche und praktische Konferenz über die Probleme der Lebensmittelindustrie statt. Bei der Eröffnung der Konferenz wies der Minister für Landwirtschaft und Ernährung, Kiril Watew, darauf hin, dass einer der..

veröffentlicht am 22.02.24 um 18:20