Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Überschwemmung und Menschen in Not an der Schwarmzeerküste

| aktualisiert am 05.09.23 um 20:30
Foto: Meteo Balkans

In Zarewo am Schwarzen Meer wurde auf Grund der starken Regenfälle und Überschwemmungen der Ausnahmezustand ausgerufen, berichtete die Regionaldirektion des Innenministeriums in Burgas. Über die Notrufnummer 112 werden aus dem Raum Zarewo zahlreiche Anrufe von Menschen in Not und überflutete Hotelanlagen gesendet. Auf dem Campingplatz „Nestinarka“ wurden die Erdgeschosse der Gebäude überflutet, auf dem Campingplatz „Arapja“ erreichte der Wasserstand 2 Meter. Unter Wasser liegt auch das Dorf Kosti. Mehrere Autos und Wohnwagen wurden ins Meer gespült. Aufgrund des Überfaufens der Weleka ist der Straßenabschnitt zwischen Warwara und Sinemorez sowie die Straße Achtopol-Zarewo gesperrt. Derzeit helfen Rettungskräfte den Menschen in Not.
Nach den sintflutartigen Regenfällen in der Gegend von Zarewo starben zwei Menschen, einer wird vermisst, berichtete das Innenministerium. Die Anwohner und Touristen werden gebeten, in den höheren Etagen der Gebäude zu bleiben, um nicht Opfer des Hochwassers zu werden. Die Gemeinde Zarewo fordert die Menschen dringend auf, ihre Häuser nicht zu verlassen oder mit dem Auto wegfahren zu wollen, da da alle Zufahrtstraßen gesperrt sind. Völlig abgeschnitten, aufgrund der Zerstörung der Brücken, sind von der Außenwelt Achtopol, Warwara, Sinemorez und Resowo.
Organisiert wurde die Evakuierung der Menschen aus den am schwersten betroffenen Gebieten. Momentan fluten die Flüsse Karaagatsch und Ropotamo das umliegende Gelände. Die größte Regenmenge, 330 Liter pro Quadratmeter, fiel im Dorf Kosti. 
Bei Tjulenowo am Kap Schabla wurde ein Wassertornado beobachtet. Die Erscheinung wurde aufgezeichnet und auf Meteo Balkans veröffentlicht.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag werden die Tiefsttemperaturen zwischen -3 und 2°C liegen, in Sofia bei -3°C. Tagsüber bleibt es in der Donauebene und an der Schwarzmeerküste bewölkt, stellenweise neblig, mit Nieselregen. In den übrigen Regionen wird es wechselhaft..

veröffentlicht am 08.12.23 um 19:45

3,6 % der bulgarischen Unternehmen nutzen KI-Technologien

21,7 % der Unternehmen in Bulgarien nutzen Software für die Unternehmensressourcenplanung (ERP). Der Anteil der Unternehmen, die Anwendungen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) nutzen, ist mit 10,5 % geringer, ebenso wie der Anteil der Unternehmen,..

veröffentlicht am 08.12.23 um 18:40

Bulgarien wird trotz Präsidentenveto Panzerwagen an Ukraine übergeben

Das Parlament hat das Veto von Präsident Rumen Radew gegen das Gesetz zur Ratifizierung des Abkommens mit der Ukraine über die kostenlose Bereitstellung von 100 gepanzerten Fahrzeugen überstimmt. Gegen das Veto stimmten GERB-SDS, PP-DB, DPS und "Es gibt..

veröffentlicht am 08.12.23 um 17:40