Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

BLICKPUNKT BALKAN

Griechischer Außenminister versucht in Gaza, humanitären Korridor zu sichern



Der griechische Außenminister Yorgos Gerapetridis stattete dem Gazastreifen einen dringenden Besuch ab, um einen humanitären Korridor zu sichern und in Ramallah, der Hauptstadt der Palästinensischen Autonomie, mit der palästinensischen Führung zu sprechen. Bei dem Treffen wurde der Verhandlungsprozess mit Israel erörtert. Der griechische Außenminister betonte, dass der Schutz des Lebens der Zivilbevölkerung im Gazastreifen und und dass die Bereitstellung eines humanitären Korridors von größter Wichtigkeit sei.

Die griechische Kirche hat ihre Bereitschaft bekundet, den Opfern im Gazastreifen zu helfen, berichtet BNR-Korrespondentin in Athen Katja Peewa. In der griechischen Hauptstadt haben sich palästinensische Diplomaten mit dem Erzbischof von ganz Griechenland Hieronymus getroffen. Das Oberhaupt der griechischen Kirche hat seine Sorge um die Opfer und verletzten Zivilisten in Gaza zum Ausdruck gebracht. Die Palästinenser bedankten sich für die Hilfe für die Zivilisten, die sich in griechischen Kirchen und Klöstern befinden.

Rumänien beginnt Ausbildung ukrainischer Piloten für F-16

 
Auf dem rumänischen Luftwaffenstützpunkt Borca in der Nähe von Fetesti, 150 Kilometer östlich der Hauptstadt Bukarest, wurde ein von der NATO unterstütztes Europäisches F-16-Ausbildungszentrum (EFTC) eröffnet. Dort sollen rumänische und ukrainische Piloten ausgebildet werden, gaben der rumänische Verteidigungsminister Angel Tulvar und sein niederländischer Amtskollege Kaysa Olongren bekannt, die von der BTA zitiert wurden. Das US-amerikanische Unternehmen Lockheed Martin stellt die Ausbilder und die Wartung der Ausrüstung zur Verfügung, während die Niederlande zwischen 12 und 18 F-16-Flugzeuge für das Ausbildungsprogramm bereitstellen, das mindestens sechs Monate dauern soll.

Rumänien selbst verfügt derzeit über 17 gebrauchte F-16-Kampfflugzeuge, die es von Portugal erworben hat. Außerdem wird Rumänien von Norwegen 32 gebrauchte F-16 erhalten, von denen die ersten acht noch in diesem Jahr geliefert werden sollen. Die ersten F-16 werden voraussichtlich im Frühjahr 2024 in der Ukraine eintreffen.

Kroatischer Verteidigungsminister nach von ihm verursachten Verkehrsunfall mit einem Toten entlassen



Der kroatische Verteidigungsminister Mario Banozic ist seines Amtes enthoben worden, nachdem er einen Verkehrsunfall verursacht hatte, bei dem ein Mann getötet wurde. Der 44-jährige Minister stieß bei einem Überholmanöver mit einem entgegenkommenden Lieferwagen zusammen, wobei der Fahrer ums Leben kam. Banozic, der nach dem Unfall mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde und sich nicht mehr an den Vorfall erinnern kann, wurde von Premierminister Andrej Plenkovic von seinem Amt freigestellt. An Banozics Stelle trat der vom Parlament gewählte Veteran vom Unabhängigkeitskrieg, Ivan Anusic. Bei seinem Amtsantritt versprach der neue Minister, dass er sich in den verbleibenden fünf bis sechs Monaten seiner Amtszeit der Stärkung und Modernisierung der kroatischen Armee widmen werde, die ein Symbol für die Stärke und den Stolz des kroatischen Volkes sei, informierte die Pressestelle der Regierung.

Wine Vision By Open Balkan in Belgrad eröffnet



Die zweite internationale Weinmesse Wine Vision By Open Balkan wurde in der serbischen Hauptstadt Belgrad eröffnet. Die Veranstaltung findet vom 16. bis 19. November unter der Schirmherrschaft der Regierungen von Serbien, Nordmazedonien und Albanien statt und ist Teil der Initiative "Offener Balkan", an der über 600 Aussteller aus 30 Ländern teilnehmen. Die meisten Aussteller kommen aus den Mitgliedsländern des Offenen Balkans, 260 aus Serbien, 74 aus Nordmazedonien und 21 aus Albanien, berichtet die BTA. Bei der Eröffnung gab der serbische Präsident Aleksandar Vucic voller Stolz bekannt, dass es in Serbien 467 kleine Weinkellereien gebe und dass sich ihre Zahl in nur fünf Jahren verzehnfacht habe.

Zusammengestellt: Miglena Iwanowa
Übersetzung: Georgetta Janewa
Fotos: BGNES, EPA/BGNES

mehr aus dieser Rubrik…

BLICKPUNKT BALKAN

Rumänische Spediteure unzufrieden mit langen Wartezeiten an der bulgarischen Grenze Der Nationale Verband der Transportunternehmen in Rumänien (UNTRR) fordert Premierminister Marcel Ciolacu, den Minister für Verkehr und Infrastruktur, den..

veröffentlicht am 16.02.24 um 15:09

BLICKPUNKT BALKAN

Kyriakos Mitsotakis: offener Dialog bei offenen Straßen Der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis hat die protestierenden Landwirte des Landes gewarnt, dass die Regierung zwar für einen Dialog offen sei, allerdings..

veröffentlicht am 09.02.24 um 15:19

Der Bulgarische Nationale Rundfunk und Radio Rumänien mit einem gemeinsamen Ziel - Desinformationen und Fake News bekämpfen

Eine Delegation von Radio Rumänien weilte am 1. Februar zu Besuch in Sofia und nutzte die Gelegenheit, sich mit verschiedenen Redakteuren und Redaktionen des Bulgarischen Nationalen Rundfunks (BNR) zu treffen. Der Besuch erfolgte auf der Grundlage des..

veröffentlicht am 06.02.24 um 15:29