Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

90 % der Fälle von illegaler Einwanderung in Bulgarien werden von Ausländern abgewickelt

Foto: Archiv

1.277 Ermittlungsverfahren gegen Schleuser wurden seit Anfang 2023 eingeleitet, gab Bulgariens Innenminister Kalin Stojanow auf einem Forum in Brüssel bekannt. Das seien 60 % mehr als im gleichen Zeitraum 2022. Mehr als 90% der Personen in den Schleusernetzwerken auf bulgarishem Territorium seien keine bulgarischen Staatsbürger, der Großteil der Erlöse aus dem kriminellen Verkehr werde außerhalb Bulgariens angehäuft. Fast die Hälfte aller Ermittlungsverfahren wurde in den letzten Monaten nach Inkrafttreten der neuen Gesetzesänderungen eingeleitet. Allein zwischen August und Oktober wurden mehr als 400 Lieferwagen, Lastwagen und Autos beschlagnahmt, die zum Transport von illegalen Einwanderern verwendet wurden. Auch die Zahl der Verurteilungen wegen Menschenhandels sei um 31 % gestiegen. In den ersten neun Monaten des Jahres wurden 809 Personen verurteilt - dreimal so viel wie 2021.

mehr aus dieser Rubrik…

Maria Gabriel

Vizepremierin Gabriel lehnt Vorschlag der PP-DB über Regierungsmemorandum entschieden ab

Nach einem Treffen mit den Botschaftern der EU und der USA erklärte Vizepremierin und Außenministerin Maria Gabriel bei einem Briefing im Außenministerium, dass sie das so genannte Regierungsmemorandum mit der PP-DB nicht unterzeichnen werde. Den..

veröffentlicht am 21.02.24 um 21:00

Wetteraussichten für Donnerstag, den 22. Februar

Am Donnerstag werden die Tiefsttemperaturen in Bulgarien zwischen -2°C und 3°C liegen, in Sofia um -1°C. Tagsüber wird es meist sonnig sein mit vorübergehender Bewölkung. Die Höchsttemperaturen erreichen 12°C bis 17 °C, in der Hauptstadt 12°C...

veröffentlicht am 21.02.24 um 19:45
Ivan Landzhev

Bulgarisches Kulturinstitut in Berlin lädt zu Lesung Ivan Landzhev mit Jeanette Spassova ein

Die Lesung findet am Donnerstag, den 22. Februar, im Bulgarischen Kulturinstitut, Leipziger Str. 114 – 115, 10117 Berlin statt und beginnt um 1900 Uhr. Der Einritt ist frei.  Hier die Annonce des Bulgarischen Kulturinstituts: Ivan..

veröffentlicht am 21.02.24 um 18:33