Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Neue Gasverbindungsleitung zwischen Bulgarien und Serbien

Foto: mre.gov.rs

Alle Arbeiten an der Gasverbindungsleitung zwischen Bulgarien und Serbien seien abgeschlossen. Sie werde eine sicherere und stabilere Gasversorgung aus verschiedenen Quellen, insbesondere Aserbaidschan, ermöglichen, sagte die serbische Energieministerin Dubravka Handanovic, die das strategische Projekt in Belgrad besichtigte. "Die Gaspipeline Serbien-Bulgarien ist das erste große Energieprojekt, das pünktlich fertiggestellt wurde. Erst vor einem Jahr haben wir mit den Arbeiten begonnen, und in 12 Monaten engagierter Arbeit wurden 109 km neue Gasleitung, vier Mess- und Regelstationen in Pirot, Caribrod, Bela Palanka und Niš sowie eine große Station in Trupale gebaut. Ich rechne damit, dass die Pipeline bis Ende der Woche probeweise in Betrieb genommen wird", sagte die Ministerin. Die offizielle Eröffnung der Pipeline soll in Anwesenheit der Präsidenten Bulgariens und Aserbaidschans stattfinden. 

mehr aus dieser Rubrik…

Jawdet Tschakarow und Deljan Peewski

DPS wählt neuen Vorsitzenden

Die Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS) wählt heute auf ihrer Nationalen Konferenz den neuen Parteivorsitzenden. Politischen Analysten zufolge hofft Deljan Peewski mit seiner Kandidatur für die Führungsposition seine Macht in der Partei zu..

veröffentlicht am 24.02.24 um 08:00

Ministerrat leuchtet heute Abend in den Farben der ukrainischen Flagge

Um dem zweiten Jahrestag des russischen Krieges gegen die Ukraine und dem zehnten Jahrestag der Annexion der Halbinsel Krim zu gedenken, wird das Ministerratsgebäude heute von 18:00 bis 24:00 Uhr in den Farben der ukrainischen Flagge, Blau und Gelb,..

veröffentlicht am 24.02.24 um 07:15

Wettervorhersage für das Wochenende

Am  Samstag  werden die Tiefsttemperaturen in Bulgarien zwischen  4 und 9°C liegen, in Sofia und den Tälern um 3°C. Am Vormittag wird es in Westbulgarien sonnig sein, aber im Westen wird die Bewölkung stark zunehmen, während es im Osten am Nachmittag..

veröffentlicht am 23.02.24 um 19:45