Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Mitarbeiter der Agentur für Straßeninfrastruktur drohen mit Blockaden

Foto: BTA

Beschäftigte der Agentur für Straßeninfrastruktur versammelten sich heute zum Protest und sperrten kurzzeitig die Autobahn Hemus. Die Aktion wurde von der Gewerkschaft KNSB unter dem Motto "Anständige Arbeit - anständiger Lohn" organisiert. Die Hauptforderung der Demonstranten ist die Erhöhung ihrer Löhne um 20 % im Staatshaushalt für 2024. Die Demonstranten erklärten, dass nach der Erhöhung des Mindestlohns ab dem 1. Januar 2024 auf 477 Euro die meisten Mitarbeiter der Agentur genau solche Löhne erhalten werden, obwohl sie auch an Wochenenden arbeiten und unabhängig von den Wetterbedingungen ständig unterwegs sind. Die niedrige Bezahlung ist ein Hindernis für die Anwerbung neuer Mitarbeiter. Die Mitarbeiter der Agentur erklärten sich bereit,  bei künftigen Protestaktionen Grenzübergänge, die Kresna-Schlucht und den Pass der Republik zu blockieren, wenn ihre Forderungen nicht gehört werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien in der Freedom House-Rangliste als freies Land eingestuft

Bulgarien wird in dem am 29. Februar von der amerikanischen Nichtregierungsorganisation Freedom House veröffentlichten Bericht über den Zustand der Freiheiten und Rechte in der Welt als freies Land definiert. Es hat 78 von 100 möglichen Punkten..

veröffentlicht am 29.02.24 um 13:30

Nikolaj Denkow: Bulgarien wird keine Truppen in die Ukraine oder nach Moldawien entsenden

Bulgarien hat nie über die Entsendung bulgarischer Truppen in die Ukraine diskutiert und hat auch nicht die Absicht, das zu tun, erklärte Premierminister Nikolaj Denkow als Antwort auf eine Frage im Parlament. Der Premier wies zurück, dass die..

veröffentlicht am 29.02.24 um 11:28

GERB setzt Frist für die Aushandlung einer Koalitionsvereinbarung bis zum 8. März

Die Koalitionsvereinbarung, die von der GERB vorbereitet wird, werde "Wir setzen die Veränderung fort - Demokratisches Bulgarien" (PP-DB) am 6. März vorgestellt werden. Das kündigte der GERB-Vorsitzende Bojko Borissow im Parlament an.  Der amtierende..

veröffentlicht am 29.02.24 um 11:14