Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Grünes Licht für Autobahnabschnitt außerhalb der Kresna-Schlucht

Foto: BTA

Bulgarien hat von der Europäischen Kommission grünes Licht für die Planung und den Bau des Abschnitts der Struma-Autobahn von Kulata (an der Grenze zu Griechenland) nach Sofia außerhalb der Kresna-Schlucht erhalten. Damit können die Arbeiten am letzten Abschnitt der Autobahn zwischen Krupnik und Kresna beginnen. Außerdem werden Studien für eine neue Strecke in Richtung Sofia - Kulata außerhalb der Kresna-Schlucht durchgeführt.
Im Februar hatte der Minister für regionale Entwicklung, Andrej Zekow, zugesichert, dass beim Bau des Abschnitts außerhalb der Kresna-Schlucht der Schutz der biologischen Vielfalt berücksichtigt werden wird. Das Gebiet in der Nähe der Kresna-Schlucht ist ein kleiner Teil der Natur im Südwesten Bulgariens, der eine äußerst reiche biologische Vielfalt beherbergt.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien ist bereit, auf eine Eskalation der Lage im Nahen Osten zu reagieren

Die Situation im Nahen Osten werde von der Regierung und den Sicherheitsdiensten ständig beobachtet. Es bestehe die Bereitschaft zur Evakuierung bulgarischer Bürger. Derzeit gebe es keine direkte militärische Gefahr für Bulgarien, informiert der..

veröffentlicht am 19.04.24 um 09:30

Bulgarische Sängerinnen und Sänger unterstützen europäische Kampagne #UseYourVoice

Das Büro des Europäischen Parlaments in Bulgarien organisiert ein #UseYourVoice-Konzert zur Unterstützung der Kampagne für die Wahlen zum Europäischen Parlament am 9. Juni. Die jungen Sänger Dara, Preja, Dara Ekimova und Tino werden heute Abend auf der..

veröffentlicht am 19.04.24 um 08:05
Rumen Radew

Staatspräsident erwartet, die wahren Gründe für den vorgeschlagenen Austausch von Ministern zu hören

Präsident Rumen Radew hat den geschäftsführenden Premierminister Dimitar Glawtschew eingeladen, um die Vorschläge für die Rochaden in der geschäftsführenden Regierung zu erörtern , die der Premierminister nur eine Woche nach der Amtsübernahme des..

veröffentlicht am 19.04.24 um 07:15