Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien und Nordmazedonien unterzeichnen Gasliefervertrag

Foto: Energieministerium

Der bulgarische Gasfernleitungsbetreiber „Bulgartransgaz“ und der Betreiber des Gasfernleitungsnetzes von Nordmazedonien „GA-MA“ haben eine Vereinbarung über die Koppelung der Gasnetze beider Länder bei Kjustendil/Zhidilovo unterzeichnet. 

Das Abkommen ist von zentraler Bedeutung für die Diversifizierung und Sicherheit der Erdgasversorgung in Nordmazedonien, denn das ist der einzige Zugangspunkt für Erdgaslieferungen für das Land. Das Abkommen sieht eine Erhöhung der Übertragungskapazität von Bulgarien nach Nordmazedonien um 500.000 Kubikmeter pro Tag vor. 

Nordmazedonien verfügt über keine eigenen Gasfelder und Gasspeicher und ist vollständig auf den Transport durch Bulgarien angewiesen, um sich die notwendigen Mengen zu sichern.

mehr aus dieser Rubrik…

Regierung dementiert Nachricht über Militärstützpunkt in Warna

Die Nachricht, dass die NATO einen groß angelegten Konflikt im Schwarzen Meer vorbereite und während des Weltwirtschaftsforums in Davos darüber diskutiert worden sei, Warna als Marinestützpunkt zu nutzen, sei eine Falschnachricht, informierte die..

veröffentlicht am 27.02.24 um 10:52
Deljan Peewski

DPS fordert Maßnahmen gegen russische Propaganda im Internet

Der Fraktionsvorsitzende der DPS, Deljan Peewski, stellte der Generalstaatsanwaltschaft, dem Innenministerium und der Staatlichen Agentur für Nationale Sicherheit (DANS) Fragen zu den Aktivitäten eines Netzwerks aus 400 robotisierten Internetseiten, die..

veröffentlicht am 27.02.24 um 10:16

Hightech-Labor für Raumfahrttechnologie in Warna eingeweiht

Eine Weltraumagentu r soll gegründet werden, gab die Ministerin für Innovation und Wachstum, Milena Stojtchewa in Warna bekannt. Sie hofft, dass das bereits 2024 der Fall sein wird und dass führende Unternehmen und Bildungseinrichtungen für die Agentur..

veröffentlicht am 27.02.24 um 08:47