Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Skopjes erster Diplomat zählte 3.500 Bulgaren in Nordmazedonien

Foto: BGNES

Es gibt 3.500 Bulgaren in Nordmazedonien, sagte der nordmazedonische Außenminister Bujar Osmani vor dem Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments. 

Die Zahl wurde von bulgarischen Abgeordneten bestritten. Sie wiesen auf die Misshandlung von Bulgaren hin, die in Nordmazedonien geboren wurden und dort leben.

„Wir wissen, dass auch heute noch mehr als 120.000 nordmazedonische Bürger aufgrund ihrer bulgarischen ethnischen Herkunft die bulgarische Staatsbürgerschaft besitzen“, sagte Andrej Kowatschew. 

Die Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft Nordmazedoniens gegen die Vorsitzenden der bulgarischen Vereine in Ochrid und Bitola, sie würden Hass schüren, bezeichnete Kowatschew als „beispiellos“. Unser Hauptziel ist die Überwindung all dieser Probleme aus der Vergangenheit und die zügige Aufnahme Nordmazedoniens in die EU, betonte Kowatschew.

Bujar Osmani versicherte, dass die Bulgaren in die nordmazedonische Verfassung aufgenommen würden, berichtete BNR-Korrespondentin Angelina Piskowa aus Brüssel.

mehr aus dieser Rubrik…

Jawdet Tschakarow und Deljan Peewski

DPS wählt neuen Vorsitzenden

Die Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS) wählt heute auf ihrer Nationalen Konferenz den neuen Parteivorsitzenden. Politischen Analysten zufolge hofft Deljan Peewski mit seiner Kandidatur für die Führungsposition seine Macht in der Partei zu..

veröffentlicht am 24.02.24 um 08:00

Ministerrat leuchtet heute Abend in den Farben der ukrainischen Flagge

Um dem zweiten Jahrestag des russischen Krieges gegen die Ukraine und dem zehnten Jahrestag der Annexion der Halbinsel Krim zu gedenken, wird das Ministerratsgebäude heute von 18:00 bis 24:00 Uhr in den Farben der ukrainischen Flagge, Blau und Gelb,..

veröffentlicht am 24.02.24 um 07:15

Wettervorhersage für das Wochenende

Am  Samstag  werden die Tiefsttemperaturen in Bulgarien zwischen  4 und 9°C liegen, in Sofia und den Tälern um 3°C. Am Vormittag wird es in Westbulgarien sonnig sein, aber im Westen wird die Bewölkung stark zunehmen, während es im Osten am Nachmittag..

veröffentlicht am 23.02.24 um 19:45