Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarischer Film „Silent Legacy“ wird in 23 Ländern gezeigt

Foto: Archiv

Der bulgarische Dokumentarfilm „Silent Legacy“, produziert von HBO, erzählt die Geschichte der Gebärdensprachdolmetscherin Tanja Dimitrowa, die seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie bei den Briefings des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und -Bekämpfung übersetzt. Die Premiere ist für den 23. März geplant. „Ihr Beruf ist eigentlich Hör-Sprachtherapeutin, sie arbeitet mit gehörlosen Kindern und bringt ihnen das Sprechen und Hören bei“, erklärte die Regisseurin Petja Nakowa gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Der Film erzählt von einem schweren Moment im Leben von Tanja, als sie krank wird und ihre Tochter ihre Arbeit übernimmt. Der Film wird in allen 23 europäischen Ländern gezeigt, in denen HBO ausgestrahlt wird.

mehr aus dieser Rubrik…

„Grasen im Wasser" im Sofioter Südpark zu sehen

Der bekannte bulgarische Bildhauer Pavel Koychev hat seiner skulpturalen Komposition „Grasen im Wasser" neues Leben eingehaucht, indem er sie im See des Südparks in der Hauptstadt aufgestellt hat. „Die Idee der Arbeit ist mit der Bibel verbunden...

veröffentlicht am 01.10.22 um 15:15

„Flüsse Sofias“ für Wahrung europäischen Kulturerbes ausgezeichnet

In der tschechischen Hauptstadt wurden die Gewinner der „ European Heritage Awards – 2022 “ ausgezeichnet. Unter den 5 Gewinnern des Großen Preises von „ Europa Nostra “ ist die bulgarische Initiative „ Die Flüsse von Sofia “. Das Projekt gewann..

veröffentlicht am 27.09.22 um 14:25

Petar Stanimirow – der bulgarische Künstler, der die Albträume von Stephen King nachgebildet hat

Generationen von Bulgaren kennen ihn durch seine Comics in den bulgarischen Zeitschriften „Daga“ (Regenbogen) und „Wundervolle Welt“. Er zeichnet Filmplakate und Karikaturen, illustriert Hunderte Bücher für Kinder und Erwachsene in allen Genres,..

veröffentlicht am 25.09.22 um 12:45