Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarischer Film „Silent Legacy“ wird in 23 Ländern gezeigt

Foto: Archiv

Der bulgarische Dokumentarfilm „Silent Legacy“, produziert von HBO, erzählt die Geschichte der Gebärdensprachdolmetscherin Tanja Dimitrowa, die seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie bei den Briefings des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und -Bekämpfung übersetzt. Die Premiere ist für den 23. März geplant. „Ihr Beruf ist eigentlich Hör-Sprachtherapeutin, sie arbeitet mit gehörlosen Kindern und bringt ihnen das Sprechen und Hören bei“, erklärte die Regisseurin Petja Nakowa gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Der Film erzählt von einem schweren Moment im Leben von Tanja, als sie krank wird und ihre Tochter ihre Arbeit übernimmt. Der Film wird in allen 23 europäischen Ländern gezeigt, in denen HBO ausgestrahlt wird.

mehr aus dieser Rubrik…

BNR zeigt in Bratislava Multimedia-Ausstellung über Sirak Skitnik

Аm 22. Februar wird in Bratislava die virtuelle Ausstellung präsentiert, die dem 140. Geburtstag von Sirak Skitnik gewidmet ist. Die Ausstellung, erstellt von Prof. Bojan Dobrew, Dozent an der Nationalen Akademie der Künste und einem..

veröffentlicht am 22.02.24 um 10:35

Margarita Stojkowa gewinnt den Shooting Star Award der Berlinale

Margarita Stojkowa gehört zu den zehn Rising Stars der Berlinale. Sie wurde auf dem prestigeträchtigen europäischen Filmfestival für ihre Rolle in Jana Titowas Film „Diada“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist Teil des Programms „Shooting..

veröffentlicht am 20.02.24 um 13:18
Michail Weschim

Michail Weschim, Chefredakteur von Starschel: „Wir sind die letzten Mohikaner der Satirezeitung“

Die älteste bulgarische Zeitung für Humor und Satire "Starschel" (zu Deutsch Hornisse) feierte vor wenigen Tagen ihr 78-jähriges Bestehen. Die bei Generationen von Bulgaren beliebte Ausgabe erscheint seit dem 15. Februar 1946 ohne Unterbrechung. Sie..

veröffentlicht am 19.02.24 um 18:38